CERAMICA COLLET S.A. Since 1874
CERAMICA COLLET S.A. Since 1874
Manufacturer of Ceramic Bodies and Clays for Modelling
Sio-2

SIO-2® ARGILA Natürlicher Ton

Sio-2

SIO-2® ARGILA Natürlicher Ton



Beschreibung und Eigenschaften

SIO-2® ARGILA ist aus 100% natürlichem Ton hergestellt. Einfach und angenehm zu verarbeiten. Ideal zum Modellieren, für Aufbauarbeiten und als Drehton. Geeignet für Kinder (ab 3 Jahren) ist es ein hervorragendes Lehrmaterial zur Entwicklung kreativer und dekorativer Fähigkeiten und für alle anderen Anwendungen empfohlen bei denen natürlicher Ton benötigt wird.

Der Plastizitätsgrad ist so abgestimmt, daß beim Modellieren sowie beim Trocken- und Brennvorgang die besten Ergebnisse erzielt werden.
 
Erhältlich in 2 natürlichen Farben:



Nach dem Modellieren das Objekt gut austrocknen lassen. Danach wird empfohlen das Werkstück in einem Keramikofen zu brennen (roter Ton bei 1000ºC, weißer Ton bei 1050ºC) um es anschliessend eventuell mit einer Keramikglasur zu dekorieren.

SIO-2® ARGILA Ton ist in 3 Größen erhältlich (1,5 kg, 5 kg und 12,5 kg), die schamottierte Version ausschliesslich in 10 kg. Der Schamottanteil verleiht dem Ton eine strukturierte bis leicht rauhe Oberfläche die wiederum Vorteile bei der Gestaltung und Trocknung komplexer Objekte bietet und Verformungen und Risse zu vermeiden hilft.

Das Produkt entspricht der europäischen Norm EN-71 sowie der US-amerikanischen Norm (AP Siegel - Non Toxic Product). SIO-2® ARGILA enthält keine Nahrungsmittelallergene.


Was Macht SIO-2® ARGILA Ton so Besonders?

Im Vergleich zu anderen Tonen ist der SIO-2® ARGILA ein sehr reiner und fein gemahlener Ton. Die Zusammensetzung gewährleistet beste Ergebnisse beim Modellieren, Trocknen und Brennen. Die Farbe des rohen Tons bleibt nach dem Brennen erhalten. SIO-2® ARGILA zeigt außergewöhnlich gute Ergebnisse in Kombination mit den meisten handelsüblichen Keramikglasuren. SIO-2® ARGILA ist im Vergleich zu anderen Modelliertonen oder synthetischen Modelliermassen ein 100% natürliches Produkt. Es besteht ausschließlich aus Ton und Wasser, ist angenehm zu verarbeiten und geruchlos.


Allgemeine Informationen und Anwendungshinweise
  • Benutzen Sie eine Drahtschlinge um genügend Tonmasse abzuschneiden (Bild 1).
  • Vor dem Gebrauch wird empfohlen den Ton fest zu kneten um sie damit geschmeidiger zu machen.
  • Sollte während des Arbeitsvorgangs die Plastizität sinken ist es ausreichend die Hände etwas zu befeuchten.
  • SIO-2® ARGILA ist mit geeigneten Modellierwerkzeugen leicht zu bearbeiten, kann auch in Formen (vorzugsweise Gipsformen) gepresst oder auf einer Töpferscheibe gedreht werden.
  • Benutzen Sie ein Rundholz und zwei gleich dicke Holzleisten um eine ebene Oberfläche zu bilden (Bild 2).
  • Die große Abdrehschlinge hilft, große Tonstücke abzutrennen und dem Werkstück Form zu geben - zum Beispiel eine Schüssel (Bild 3).
  • Mit der doppelseitigen Drahtschlaufe werden Reste der Masse entfernt und Details geglättet (Bild 4).
  • Um zwei (noch feuchte) Stücke aneinander zu befestigen die beiden Stellen leicht einritzen (Bild 5), und mit Schlicker (= mit Wasser zu einem Brei vermischte  Modelliermasse) einpinseln. Danach befestigen. Sollen zwei Stücke in einem grossen Winkel aneinander befestigt werden, so ist es empfehlenswert zusätzlich erst eine dünne „Nudel“ zu formen, diese um die Klebestelle zu legen und mit einem Spatel leicht zu verspachteln (Bild 6).
  • Ein flaches Modellierholz hilft, kleine Mängel auf ebenen Flächen zu beseitigen (Bild 7).
  • Ein Ziehklinge aus Metall wird verwendet, um kleine Fehler auf runden Fächen zu beseitigen (Bild 8).
  • Um eine glatte und gleichmässige Oberfläche zu erhalten, Objekt mit einem feuchten Schwamm vorsichtig bearbeiten (Bild 9).
  • Für hohle Objekte können flexible oder feste Kerne verwendet werden.
► Wenn SIO-2® ARGILA auf starren, nicht absorbierenden, Oberflächen (wie Metall, Kunststoff, Glas oder Holz) verwendet wird empfiehlt es sich, die Oberfläche des Untergrundes mit einem Blatt Papier, Küchenrolle oder Stoff abzudecken. Beim Trocknen verdunstet das in der Masse enthaltene Wasser, dadurch schrumpft die Masse etwas und dies kann zu Rissen führen. Um diesen negativen Effekt zu vermeiden wird die feste Oberfläche mit einem absorbierenden Material ummantelt um den Trockenvorgang der noch feuchten Modelliermasse zu unterstützen. Dadurch wird die Feuchtigkeit auch an der Innenseite des Objekts absorbiert und das Auftreten von Rissen wird vermieden.

► Beim Zusammenfügen zweier Teile darauf achten, daß beide Stücke den selben Feuchtigkeitsgrad aufweisen da sonst der weichere Teil stärker schrumpft und sich die Verbindung löst.



Aufbewarung
  • Ist die Packung geöffnet, muss der restliche Ton zur Aufbewahrung in eine Plastikfolie eingewickelt werden.
  • Wird die Arbeit kurzzeitig oder über Nacht unterbrochen, decken Sie bitte das Objekt mit Plastikfolie oder einem feuchten Tuch ab.
  • Ist der Ton vollständig ausgetrocknet kann er durch erneutes Mischen mit Wasser wieder geschmeidig gemacht werden.
► Ton an einem kühlen Ort aufbewahren, nicht direktem Sonnenlicht oder hohen Temperaturen aussetzen. Nicht bei Temperaturen unter 0ºC lagern. Gefriert der Ton so verliert er seine Eigenschaften.


Trockenvorgang
  • Objekt nach Fertigstellung langsam trocknen lassen, nicht direktem Luftzug oder Wärmezufuhr aussetzen. Durch einen langsamen Trockenvorgang wird die Bildung von Rissen vermieden. Wir empfehlen, den Gegenstand auf einer porösen Oberfläche (aus Papier, Holz, poröser Keramik, Gips oder Stoff) trocknen zu lassen.
  • Sollte es sich um ein sehr großes oder massives Objekt handeln, kann der Trockenvorgang weiter verlangsamt werden indem das Werkstück mit einer Plastikfolie abgedeckt wird. Die Folie sollte über eine nur kleine Öffnung verfügen oder an nur einer Stelle etwas angehoben sein so daß ein schnelles Entweichen der Feuchtigkeit und damit ein zu schnelles Austrocknen verhindert wird.
  • Vollkommen flache Objekte (Platten oder Fliesen) sollten während des Trockenvorgangs mit einem ebenfalls flachen Gewicht beschwert werden. Dadurch werden Verformungen oder Risse durch ein zu schnelles Trocknen vermieden.
  • Das Trocknen bei Raumtemperatur dauert je nach Größe und Raumklimabedingungen zwischen einem und vier Tagen (siehe FAQs).
  • Für Objekte mit schwierigem Trockenvorgang empfehlen wir die Verwendung SIO-2® ARGILA mit Schamottanteil.
► Während des Trockenvorgangs schrumpft der SIO-2® ARGILA Ton. Je mehr Wasser im Ton enthalten ist, umso größer ist der Grad der Schwindung.


Fertigstellung

Ist das Objekt vollständig getrocknet, kann es vor dem Brennvorgang noch vorsichtig poliert, geschliffen oder gebohrt werden.


Brennen
  • SIO-2® ARGILA sollte in einem Keramikofen bei den folgenden optimalen Temperaturen gebrannt werden: Roter Ton bei 1000ºC, weißer Ton bei 1050ºC.
  • Während des Brennvorgangs schrumpft das Objekt (Brennschwindung).
► Für große und massive Objekte empfehlen wir ein langsames „Vor“-Erhitzen bei Temperaturen zwischen 150ºC und 200ºC, die Tür des Brennofens sollte dabei noch etwas geöffnet bleiben. Dies begünstigt das vollständige Entweichen der Feuchtigkeit. Wir empfehlen bei dieser Art von Objekten SIO-2® ARGILA mit Schamottanteil.


Glasur
  • Die meisten handelsüblichen Keramikglasuren (Niedrigtemperatur) eignen sich hervorragend zur Dekoration der SIO-2® ARGILA Tone. Wir empfehlen den Rohling in einem ersten sogenannten Schrühbrand zu brennen und nach dem kompletten Abkühlen die Glasur aufzubringen. Danach wird der „Scherben“ im zweiten, sogenannten Glasurbrand nochmals gebrannt (2-facher Brennvorgang). Der Temperatur-Brennbereich für den Glasurbrand wird meist vom Glasur-Hersteller genau angegeben. Es ist darauf zu achten, dass sich der Brennbereich von Glasur und Ton entsprechen. Der Glasurbrand darf nicht bei einer höheren Temperatur erfolgen als für die SIO-2® ARGILA Tone zulässig ist (roter Ton bei 1000ºC, weißer Ton bei 1050ºC) da das Objekt sonst beschädigt werden kann. Für den weißen Ton werden alkalische Glasuren empfohlen.
  • Wir empfehlen Fachliteratur zur richtigen Verwendung von Keramikglasuren.

FAQs

Wie lange muss SIO-2® ARGILA Ton trocknen?

Die Trocknungszeit entspricht der Dauer anderer natürlicher Tone (1 bis 4 Tage) und hängt von der Größe des Werkstücks, dessen Form und den klimatischen Umgebungsbedingungen (hauptsächlich Temperatur und Belüftung) ab.

Muss SIO-2® ARGILA  Ton gebrannt werden?

Wir empfehlen das Objekt zu brennen um es langlebig und widerstandsfähig zu machen (glasiert oder nicht). Trotzdem hat SIO-2® ARGILA vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und dient aufgrund seiner Textur und Plastizität auch als ideales Übungsmaterial zum Modellieren und Formen.

Worin liegt der Unterschied zwischen SIO-2® ARGILA und lufttrocknenden Tonen?

SIO-2® ARGILA Ton ist ein professioneller Töpferton und der ideale Werkstoff zur Herstellung von Objekten unter Anwendung verschiedenen Modellier-, Dreh- und Formtechniken. Um einen dauerhaften Gegenstand zu erhalten muss der Rohling in einem Keramikofen gebrannt werden und kann dann optional mit handelsüblichen Glasuren dekoriert werden. Sollte kein Keramikofen zur Verfügung stehen, empfehlen wir lufttrocknende Tone wie SIO-2 PLUS® oder SIO-2® COLORPLUS zu verwenden. Sie werden nach dem Trocknen sehr hart und können später mit einer beliebigen Farbe dekoriert werden.

Was ist Schamotte?

Schamotte ist bei 1450ºC kalzinierter (gebrannter) und danach gemahlener Ton. Sie wird verwendet, um den Ton während des Trocknens und Brennens zu stabilisieren. Die Partikelgröße unterstützt die Verdichtung des Tons, verhindert Risse und fördert die Entgasung während des Brennvorgangs. Schamotte wird anstelle von gewöhnlichem Sand verwendet. Ihre Eigenschaften sind dem Ton selbst sehr ähnlich, da es sich tatsächlich um schon einmal gebrannten Ton handelt. So werden während des gesamten Brennvorgangs und beim anschließenden Abkühlen Spannungen im Inneren der gebrannten Objekte verhindert.

Kann das Verschlucken von SIO-2® ARGILA gefährlich sein?

Ton ist selbstverständlich kein Lebensmittel. Versehentliches Verschlucken ist jedoch nicht gefährlich, da es sich um ein ungiftiges Produkt gemäß der europäischen Norm EN-71 und der US-Verordnung (AP Siegel) handelt. SIO-2® ARGILA enthält kein Gluten oder andere Nahrungsmittelallergene. Ton ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da ein versehentliches Verschlucken zum Ersticken führen kann.

Wie lange ist SIO-2® ARGILA haltbar?

Alle SIO-2® ARGILA Packungen sind in der Originalverpackung ungeöffnet mindestens zwei Jahre lang haltbar.


Sicherheitbestimmungen

Das Sicherheitsdatenblatt ist auf Anfrage erhältlich.
© 2020 SIO-2 CERAMICA COLLET S.A.
T. +34 93 777 23 44 | info@sio-2.com
© 2020 SIO-2 CERAMICA COLLET S.A.
T. +34 93 777 23 44 | info@sio-2.com